Scrunchie nähen: Stoffreste einfach verwerten

Nähen

Du hast ein Kleid fertig genäht und noch Stoff übrig? Oder bist Du auf der Suche nach dem passenden Anfänger-Projekt? Dann bist Du hier richtig, denn heute wollen wir erklären, wie Du ganz einfach ein Scrunchie nähst. Scrunchies, die witzig bunten Haargummis, die in den 90ern schon beliebt waren und jetzt ihr Comeback feiern!

Materialien zum Scrunchie nähen

Scrunchie nähen: Material

Damit Dein Haargummi etwas wird, brauchst Du folgende Materialien.

  • Stoff Deiner Wahl 40 x 10 cm (jeder Stoff eignet sich. Besonders gut für die Haare sind Seidenstoffe, aber wir haben mit einem Stoffrest aus Baumwolle von unserer Pumphose gearbeitet)
  • Gummiband 3 – 5 mm dick, ungefähr 15 cm
  • Schere
  • Nähmaschine
  • Stecknadeln
  • Sicherheitsnadeln
  • Nähnadel
  • Gutes Nähgarn (möglichst Markengarn, denn es wird bei regelmäßigem Nutzen immer wieder Strapazen ausgesetzt und wir wollen ja nicht, dass der Faden reißt!)

Scrunchie nähen Schritt für Schritt

Es ist wirklich nicht schwer, versprochen!

Stofftunnel nähen

Falte Deinen Stoffstreifen im Stoffbruch und lege ihn rechts auf rechts zusammen.

Stoff falten

Nähe jetzt etwa 0,5 cm am Rand entlang mit einem einfachen Geradstich. Verriegele die Naht zu Beginn und zum Ende hin mit einigen rückwärts genähten Stichen. Wenn Du einen Stoff hast, der stark franst, kannst Du ihn mit einem Zickzackstich sichern.

Tunnel nähen

Stofftunnel wenden und bügeln

Wende mithilfe einer Sicherheitsnadel Deinen Stofftunnel, sodass jetzt die rechte Seite von außen zu sehen ist.

Tunnel wenden

Falte auf einer Seite die Kante ungefähr einen cm nach innen und bügele deinen Tunnel so glatt.

Kante umschlagen

Gummi durchziehen

Fixiere Dein Gummi an einer Seite und fädele es (wieder mithilfe Deiner treuen Sicherheitsnadel) durch Deinen Tunnel.

Gummi durchziehen

Verknote beide Enden miteinander oder nähe sie von Hand zusammen.

Gummi knoten

Öffnung verschließen

Du kannst jetzt deine Öffnung am besten von Hand verschließen. Dafür schiebst Du die nicht eingeklappte Seite ein Stück in die eingeklappte Seite und vernähst sie miteinander.

Scrunchie zunähen

Schon ist dein Scrunchie fertig!

Übrigens: Wusstest Du, dass Scrunchies, ob nun aus Seide oder nicht, viel schonender für Deine Haare sind, als herkömmliche Haargummis? Dadurch, dass sie mehr Fläche haben, drücken sie nicht so konzentriert auf eine Haarstelle und vermindern so den Haarbruch. Also sind Scrunchies nicht nur hübsch, sondern auch noch eine Entscheidung, für die Dir Deine Haare danken werden!

Möchtest Du Deinem gelockten Lieblingsmenschen eine Freude machen? Die Curly Girl Methode empfiehlt Scrunchies aus Seide! Wer da schonende Haargummis in tollen Farben oder Mustern verschenkt, macht sich garantiert beliebt! Ob also für Dich selbst, oder als Geschenk: viel Spaß mit Deinem neuen Scrunchie!

War dieser Beitrag interessant für dich? Hier schreibn wir darüber, wie du eine Kosmetiktasche nähst mit passenden Abschminkpads.

Viskose und Tencel™ – Stoffkunde mit Näh- und Pflegetipps

Der Sommer ist da und uns allen stellt sich vermutlich jeden Morgen die Frage: Was zieh ich an, damit ich möglichst wenig schwitze? Ein sehr beliebter Sommerstoff neben Leinen ist Viskose. In diesem Beitrag erklären wir dir die Herstellungsweise, Verwendung und Tipps...

Kirschkernkissen nähen

Ostern steht vor der Tür! Für die, die das jetzt sehr überrascht, haben wir heute eine schnelle Geschenkidee. Wenn Du schon alles hast, was Du verschenken willst, auch gut. Vielleicht suchst Du ja noch Beschäftigung für das lange Osterwochenende. Wir erklären nämlich...

Rippstrickkleid für den Frühling nähen – mit Anleitung

Rippstrick ist wieder der Hit unter den Alltagsklamotten! Angelehnt an den bestehenden 90er- und 2000er-Trend findest du ihn besonders bei coolen Oberteilen in Crop-Längen, meist auch mit der passenden Schlaghose dazu. Aber auch bequeme Rippstrick-Kleider sind absolut...

Jacke kopieren: Schnittmuster von Kleidung kopieren – Teil 2

In unserem letzten Beitrag haben wir Dir zahlreiche Tipps und Tricks zum Kopieren von deiner Lieblingskleidung gegeben. Auch wir haben Teile, die wir am liebsten jeden Tag tragen würden. Aus diesem Grund kopieren wir heute mit Dir ein tolle Jacke und zeigen dir in der...

Tischläufer mit Briefecken nähen

Der Frühling steht vor der Tür und die ersten warmen Strahlen locken die summende Bienen aus ihren Nestern. Wir haben den Frühjahrsputz endlich hinter uns und es wird Zeit für die richtige Frühlings- und Sommerdekoration! Zur Feier der schwarz-gelben Tierchen haben...

Die Nähmaschine – Spezialbeitrag mit allem, was du wissen musst

Zum Tag der Nähmaschine widmen wir unserer Zaubermaschine, Stofffresser und Freudemacher mit besonderer Hingabe! Ob Frusttrigger oder Spaßbringer, die Nähmaschine kann für Hobby- und Profinäher vieles bedeuten. Aber dennoch kommt jeder und jede Nähverrückte früher...

Dreieckstuch nähen für Erwachsene

Ein Dreieckstuch ist ein tolles Projekt für Anfänger. Man braucht nicht viel Stoff, es ist nicht besonders langwierig und hinterher hast Du ein hübsches, individuelles Einzelstück, was genau zu Deinem Stil passt. Auch als Geschenk eignet sich so ein Tuch. Für alle...

Biostoffe und Biosiegel – Nachhaltig Nähen mit Tipps und Tricks

Nachhaltigkeit ist längst kein unbekannter Begriff mehr. Ob Ernährung, Mobilität oder Möbelkauf, Produkte für ein gutes Gewissen gegenüber der Natur sind beliebt wie nie. Das betrifft besonders auch die Textilindustrie. Als eine der größten Umweltsündner ist sie schon...

Stickvlies – Welches, wann und wie?

Sticken ist beliebter denn je. Gerade in der Weihnachtszeit sind personalisierte Geschenke und Geschenkverpackungen mit tollen Stickereien ein Hingucker unter jedem Weihnachtsbaum. Doch du benötigst nicht nur die passende Maschine dafür. Ebenso wichtig ist das...

Kosmetiktasche nähen mit passenden Abschminkpads

Wir erklären Dir wie Du eine Kosmetiktasche und Abschminkpads selber nähen kannst!